What is a Muslim funeral like in Germany?

Fatwa, posted 4.22.2010, from Germany, in:
Religious Authority: 
Auub Axel Kohler
Fatwa Question or Essay Title: 
What is a Muslim funeral like in Germany?

As Muslims in Germany one might one to be buried in one's country of origin, but it depends on the circumstances and the legislation on the ground, which of course in the so-called Islamic countries is not uniform. That's why we seek to answer that question about Germany.

Germany is our home, and it is the place where many of us are buried. Here in Germany it is now possible in some states through legislation for Muslims to be buried under the provisions of Islam.

Unfortunately, it is a fact that not every municipality has the peaceful and tolerant spirit of their own Constitution. For this reason, Islamic graves in Germany are still a rare phenomenon. While a large number of Turks who died here are buried in Turkey, there are Muslim cemeteries in Germany, such as in Aachen.

Wie Muslime in Ihren Ursprungsländern bestattet werden, hängt von den Gegebenheiten und der Gesetzgebung vor Ort ab, die selbstverständlich in den sogenannten islamischen Ländern nicht einheitlich ist. Deswegen möchten wir uns bei der Beantwortung dieser Frage auf Deutschland beziehen. (Deutschland ist unsere Heimat geworden und wird zu 99% auch der Ort sein, an dem wir bestattet werden. Hier in Deutschland ist es inzwischen in einigen Bundesländern von der Gesetzgebung her möglich, dass Muslime nach den Bestimmungen des Islam bestattet werden. Es hängt jedoch von der Durchsetzungsfähigkeit der Muslime in den Kommunen ab, inwiefern sich dieses verbriefte Recht auch in die Realität umsetzen läßt. Leider ist es eine Tatsache, dass nicht jede Stadtverwaltung den friedvollen und toleranten Geist ihrer eigenen Verfassung lebt... Aus diesem Grunde sind die islamischen Gräber in Deutschland noch rar gesät. Ein großer Teil der hier verstorbenen Türken wird in der Türkei bestattet. Andererseits gibt es sogar islamische Friedhöfe in Deutschland, z. B. in Aachen/Hüls. In der Regel wird der sterbende Muslim bis zu seiner letzten Stunde von seiner Familie begleitet. Wie Sie wissen, hat die Familie unter den Muslimen einen anderen (höheren) Stellenwert als dies leider in unserer Gesellschaft üblich geworden ist. Die Familie weicht also nicht nur dem Sterbenden sondern auch schon dem alternden Menschen nicht von der Seite. Es sind jedoch Beobachtungen zu machen, die annehmen lassen, dass dieser Vorzug im Zuge der hier aufwachsenden Generationen nicht aufrecht erhalten werden kann. Das Waschen des Leichnams ist eine vorgeschriebene islamische Pflicht, die sich aus der Lebensweise des Propheten, Friede sei mit ihm, ableitet. Somit hat jeder Muslim im Sinne der Religionsfreiheit das Recht, gewaschen zu werden, wenn er stirbt. Auch hier gilt jedoch leider, dass die Umsetzung dieses Rechtes nicht überall eingefordert wird. Wenn der Körper des Toten wegen seiner zu großen Versehrtheit keine Waschung zuläßt, wird der Tote selbstverständlich nicht gewaschen.